000    Ausstellungen / Vorträge


000    Kurse


000    Aktuelle Publikationen / Veröffentlichungen


000    Buchtips


000    Natur und Kultur





Kirsten Beuster
Die Kunst-Akademie
Faszination Gold
Tradition - Anwendung - Gestaltung





Deutsche Ausgabe:
112 Seiten, 25 x 28 cm, Hardcover, 110 Fotos
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Englisch VerlagxxxxxxxxxxBestellung bei Amazon
ISBN: 9783824113026

Englische Ausgabe:
Gold: Gilding History and Techniques
Übersetzung: Dr. Edward Force / Central Connecticut State University
Taschenbuch: 112 Seiten
Verlag: Schiffer BooksxxxxxxxxxxBestellung bei Amazon
Sprache: Englisch
ISBN-13: 978-0764328725
Größe: 28,6 x 22,2 x 1,3 cm


Das Buch erläutert die wichtigsten Vergoldertechniken und veranschaulicht sie anhand detaillierter Abbildungen. Die Autorin gibt Anregungen für die erfolgreiche praktische Umsetzung in den verschiedensten Stilrichtungen.

Gold übt seit jeher eine ungeheure Faszination auf den Menschen aus. Die Goldschätze der alten Ägypter oder des Inkareiches sind nur eine Facette der Assoziationen, die das gelbe Edelmetall hervorruft. Kirsten Beuster beginnt ihr Buch, das gleichzeitig informative Akademie und reich illustrierter Bildband ist, mit einem kulturhistorischen Abriss über die sakrale und weltliche Bedeutung des Goldes. Im Anschluss widmet sie sich der Geschichte der Goldverarbeitung und der Vergoldung. Im Hauptteil des Buches schließlich stellt die Vergoldermeisterin die wichtigsten Techniken des Vergoldens vor.
Anhand einer Vielzahl von Werkstattfotos werden die technischen Feinheiten der Vergolderkunst im Detail erläutert. Dabei reicht die Spanne der Objekte vom antik anmutenden Spiegelrahmen bis hin zu modernen Objekten. Die aufwändig gestaltete Kunst-Akademie "Faszination Gold" führt so an einen sensiblen Einsatz des kostbaren Materials heran und öffnet gleichzeitig die Augen für die Bedeutung vergoldeter Kunstobjekte in Vergangenheit und Gegenwart.







000    Ausstellungen / Vorträge




000   Aktuelle Publikationen / Veröffentlichungen


Titelseite Hamburger Parks

Neu erschienen:

"Beuster, Kirsten (Hrsg.): "Hamburger Parks- Grüne Oasen für Freizeit, Natur und Kultur". Hamburg 2016. 2. Auflage. 125 Seiten

Lieferbar direkt bei Kirsten Beuster oder unter Park-buch@t-online.de

Diese kulturgeographische Publikation "Hamburger Parks - Grüne Oasen für Freizeit, Natur und Kultur" entstand im Geographieunterricht anhand von diversen Dokumentationen und Präsentationen der Oberstufe eines hamburger Gymnasiums. Die besondere Rolle der Hamburger Parks innerhalb der Stadtarchitektur wird präsentiert. Neben der historischen Entwicklung, wird auf die ökologische, ökonomische und soziale Rolle der Parks als Kultur- und Naherholungsraum eingegangen. Das Buch besitzt zahlreiche Farbabbildungen, Kartenmaterial und Wegbeschreibungen.

Verkaufspreis: 14,95 Euro

Für jedes verkaufte Buch wird ein Euro an die "Thomas Engel-Stiftung" für Aids-Waisen in Swasiland gespendet.



Kunsthandel

Scrafitto


Artikel "Das Goldscrafitto" aus dem Magazin "Der Kunsthandel"

Das Goldscrafitto (Ausschnitt)
(..) Im Vergolderhandwerk beinhaltet die Technik des "Goldscrafitto", dass eine Zeichnung, nicht etwa unter Putz, sondern unter einer Farbschicht sehr fein hervorgekratzt wird. (..) Die edle Dekortechnik des "Goldscrafitto" rekurriert auf die Entstehungszeit der ersten Bilderrahmen in der Epoche der Renaissance. Eine besondere Rolle spielte die italienische Renaissance, denn hier galt diese Technik als weit verbreitet und zierte nicht nur Madonnenbilder, sondern ebenso zahlreiche Prunk-, und Dekorrahmen. (..) Der Reiz der Technik des Goldscrafitto liegt in dem starken Kontrast von Licht und Dunkel. Auf diese Weise greift die Technik die ambivalenten Philosophien der Renaissance auf und überträgt sie auf die konkrete Ebene der Materialien Farbe und Gold. (..) Mit dem "Goldscrafitto" wird ein traditioneller Teil der Vergoldertraditionen wiederbelebt, um auch für die nachfolgenden Generationen erhalten zu bleiben .(..)

Der vollständige Artikel erschien in Der Kunsthandel, Ausgabe Mai 2009,
ISSN 0023-5504 / 101. Jahrgang.

www.kunsthandel-verlag.de/handwerk



Art
                                                          and Graphic
                                                          magazine


Interview erschienen im ART & GRAPHIC magazine, Oktober 2007

Ruth Wagner-Weber im Gespräch mit Kirsten Beuster

Interview im PDF-Format





Tanzmaske
                                                          Lavina Schulz
                                                          Walter Holdt

Tanzmaske Technik 1920/21
Lavinia Schulz und Walter Holdt


Lichtwark Heft Dezember 2007
60. Jahrgang / Nr. 72/2007 ISSN 1862-3549

"Gegen den Strom ..." von Kirsten Beuster
Die expressionistischen Maskentänzer Lavinia Schulz und Walter Holdt
u.a. mit einem Beitrag von Prof. Dr. Karin von Welck zum Thema
Neustart für Hamburgs Museumslandschaft.





000    Kurse





Vergoldung



Nähere Informationen über die angebotenen Kurse.




000    Buchtips





Bejarano, Esther: Erinnerungen

Vom Mädchenorchester in Auschwitz zur Rap-Band gegen rechts.
Herausgegeben von Antonelle Romeo. Hamburg

2. Aufl. 2014/ ISBN 978-3-944233-04-8

Das Buch schildert die bemerkenswerte Lebensgeschichte einer ungewöhnlichen Frau, deren Eltern und Schwestern von den Nationalsozialisten umgebracht wurden und die selbst die Grausamkeiten des Vernichtungslagers Ausschwitz überlebt hat. Als Mitglied des Mädchenorchesters in Auschwitz hat sie die Verbrechen in dem Vernichtungslager der Nationalsozialisten überlebt. Die Lebensgeschichte dieser bewundernswerten Frau ist in einer sehr klaren, deutlichen und eindringlichen Sprache verfasst, die ihr eigen ist. Esther Bejarano kämpft nunmehr seit mehr als dreißig Jahren in der Öffentlichkeit gegen das Vergessen, für die Menschenrechte und gegen die Intoleranz. Vor diesem Hintergrund hält sie nicht nur Lesungen ab, sondern gibt darüber hinaus Rap-Konzerne mit ihrer Band "Microphone-Mafia" !
Esther Bejarano ist in jeder Hinsicht eine bewundernswerte Frau, die von sich selbst sagt, dass sie niemals aufgibt !

Chapeau Frau Bejarano !




Frau Esther Bejarano zu Gast am Gymnasium Grootmoor 2015









Palladio, Andrea:
Il quattro libri dell’ architettura / Die vier Bücher über die Baukunst.

Übersetzt v. Prof. Hans-Karl Lücke. Wiesbaden 2008.
ISBN 978-3-86539-176-6

Die umfangreiche Literatur über den berühmten Architekten Andrea Palladio (1508-1580) ist nahezu unüberschaubar und in zahlreichen Sprachen erhältlich. Thomas Jefferson nannte dieses Buch bereits eine "Bibel der Baukunst". Andrea Palladio erläuterte in der Rolle eines Schriftstellers die klassische Sprache seiner Bauten. Der übersetzte deutsche Text wird in Form von Traktaten der italienischen Originalausgabe gegenübergestellt und mit zahlreichen Holzschnitten illustriert. Der Architekt Palladio betrachtete seine Texte und Bauten vor dem philosophischen Hintergrund der Antike. Die Ordnung der Welt galt für ihn nach griechischem Vorbild als "pythagoreisch", d.h. sie begründete sich auf der Vollkommenheit von Zahl und Maß. Analog seinen Vorbildern Platon und Aristoteles ergänzte er die verstandesgemäße Betrachtung durch die Bedeutung der fünf Sinne. Den Gesichtssinn oder das "Sehen" betrachtete Palladio in diesem Zusammenhang als die höchste Autorität.

Das erste Buch beschreibt die Materialien oder die klassischen Säulenordnungen. Im zweiten Buch folgen diverse Entwürfe seiner eigenen Bauwerke. Die Stadtplanung, der Brückenbau, oder der Straßenbau ergänzen das dritte Buch. Den Abschluss bildet das vierte Buch mit detailreichen Beschreibungen und Illustrationen antiker Tempel in Italien.

Die Ausgabe seines Buches hat bis heute nichts von ihrem ursprünglichen Zauber verloren, bis heute greift die Architektur gern auf seine klassischen Vorbilder zurück. Passend gewählt, 500 Jahre nach dem Tode Palladios, erschien diese Neuauflage 2008. Sie gilt nicht nur als ein schöner Band über die Formsprache der klassischen Architektur sondern dokumentiert zugleich das künstlerische Schaffen des Architekten und Schriftstellers Andrea Palladio.











Seit Beginn 2009 erschienen zahlreiche Bücher des Dike Verlages in der Schweiz unter dem Symbol des "Universums in der Nussschale".
Die Metapher "in a nutshell", die ursprünglich aus meiner Ausstellung unter dem Titel "Universum in der Nussschale" des Jahres 2007 resultierte und von den Photographen Hans und Carsten Schmidt gestalterisch umgesetzt wurde, dient hier als Symbol für die Essenz diverser juristischer Themen des renommierten Dike Verlags. Die Spannbreite reicht u.a. über das Gesellschaftsrecht, die Welthandelsorganisation (WTO) bis zum Europarecht. Die erfolgreiche Serie setzt sich fort.

www.dike.ch









Rüsen, Jörn: Kultur macht Sinn.
Orientierung zwischen Gestern und Morgen

Böhlau Verlag, Köln 2006 / ISBN 3-412-29605-8

Der Kulturwissenschaftler Professor Jörn Rüsen präsentiert in diesem Buch gesammelte Aufsätze zum Thema Kultur und ihrer Sinnbildungsprozesse in der menschlichen Gesellschaft. Gerade in der heutigen naturwissenschaftlich ausgerichteten Epoche ist es bedeutsam, auf die Wurzeln und kausalen Zusammenhänge des Kulturbegriffes des Menschen deutlich hinzuweisen. Dieses Buch reflektiert den Kulturbegriff zunächst historisch, verweist auf klassische Beispiele von Immanuel Kant oder Gotthold Ephraim Lessing, streift den Begriff der Erinnerungskultur und ergänzt verschiedene Aspekte der zeitgenössischen Kulturwissenschaft.

In der modernen Realität treten der Überlebenswille und Sinnverlangen des Menschen immer mehr auseinander, beschreibt Rüsen. Dieses Problem ist nicht neu, denn bereits Friedrich Schiller unterschied provokativ zwischen zwei Typen von Wissenschaftlern: die "Brotgelehrten" und die "philosophischen Köpfe".
Der Brotgelehrte galt für ihn schon damals als Art von Sklavenseele und hier liegt die Aktualität dieses Buches. Daher ist es Mahnung und Erinnerung zugleich:
Die Ökonomie sollte nie allein die Wissenschaft bestimmen, die Wissenschaft jedoch, sollte immer wieder auf die Grundlagen und Alternativen eines humanistisch geprägten Kulturbegriff verweisen, insbesondere im heutigen Zeitalter der Globalisierung.

Jörn Rüsen wagt die These, dass die Kulturwissenschaft die Schäden heilen kann, die die Rationalisierung und Entzauberung der Welt im Modernisierungsprozess erlitten hat, indem sie ein Wissen erzeugt, dass die Sinndefizite der Moderne kompensieren kann.

Dieses Buch gibt viele interessante Denkanstöße, zeigt diverse Sinnbildungs-prozesse der Kulturwissenschaften auf und verweist zugleich auf die Verantwortung der modernen Wissenschaftler im globalen Wissenschaftsprozess.

Es sollte eine Pflichtlektüre für alle "Brotgelehrten" sein!
Sicherlich werden alle Leser interessante Aspekte des Kulturbegriffes und seiner Sinnbildung entdecken, die sie reflektieren oder neu überdenken können.









Roeck, Bernd: Das historische Auge.
Kunstwerke als Zeugen ihrer Zeit. Von der Renaissance zur Revolution.
1. Auflage 2004
ISBN 978-3-525-36732-2


Das Buch des Historikers Prof. Bernd Roeck gibt eine umfangreiche und grundlegende Einführung in den Themenkomplex von Kunstwerken als historische Quellen. Die Kunstwerke waren seit jeher historische Quellen, dieses Bewußtsein manifestiert sich auch zunehmend in der historischen Wissenschaft.

Das reichhaltige Buch präsentiert diverse theoretische Ansätze von Bildinterpretationen, verweist zugleich auch auf die klassischen Interpretationsformen der Ikonographie und Ikonologie und stellt einige moderne sozialgeschichtliche Perspektiven vor. Zahlreiche Beispiele der Frühen Neuzeit, des Mittelalters sowie der Moderne ergänzen den Eindruck eines historisch, interpretierenden Sehens. In den letzten Kapiteln wirft der Autor darüber hinaus die Frage auf, welchen Einfluss eine Historizität auf die Ästhetik eines Kunstwerkes hat oder verweist auf die Rolle der Kunstmarktes. Als ein abschließendes Beispiel wählte der Historiker das Bild der Pfeife von Rene Magritte (Ceci n`est pas une pipe, 1928/29) aus. Dieses Bild zeigt deutlich, wie eingeschränkt unsere Wahrnehmung von Bildern und Kunst bis heute sein kann.







Eine kleine Rarität:

"Odysseen eines Pianisten" von Prof. Trefor Smith
ISBN 3-936735-05-0 / Nora - Verlag

Trefor Smith ist Professor an der Hochschule für Musik in Hamburg.
Seine Erfahrungen im Laufe seines Pianistenlebens hat er in einem kleinen, feinen Buch in Kurzessays niedergeschrieben. Seine schottisch, walisische Herkunft lässt sich nicht verleugnen und macht dieses Buch in seiner Retorik und seinem lebensnahen, feinsinnigen Witz unvergleichlich.
Dieses kleine Buch gehört zur Pflichtlektüre eines Musikliebhabers. Es räumt auf humorvolle und satirische Weise mit den Vorurteilen gegenüber einem Pianistenleben auf.
Seine Reisebeschreibungen entführen den Leser in kurzen Episoden rund um die Welt und beschreiben die abenteuerlichen und unglaublichen Situationen, in die ein Pianist geraten kann.
Dies schließt einen Flügel mit fehlenden Seiten, Konzerte auf stürmischer See ebenso ein, wie die akustischen und menschlichen Probleme, die auch in den prunkvollsten Konzertsälen auftreten können. Das Leben schreibt einfach die besten Geschichten, es gilt diese so genial umschreiben zu können
wie Trefor Smith!




000    Natur und Kultur






Prof. Dr. Frank Nagel
Kanada: Von Akadien zum Yukon

Als Abschluss einer außergewöhnlichen Kanada Exkursion der Universität Hamburg geleitet von Prof. Dr. Frank Nagel entstand das informative Buch "Kanada: Von Akadien zum Yukon." Es bietet ein weites Spektrum aus Geographie, Geschichte und Kultur Kanadas. Das zweitgrößte Land der Erde wird hier von 14 Autoren in 67 anschaulichen Beiträgen informativ und pointiert dargestellt.
Die transkontinentale Reise spannt mit den Städten Halifax und Lunenburg den Bogen von den Atlantikprovinzen über die Iles-de-la-Madeleine nach Québec und Montréal, ins Zentrum nach Toronto-Niagara und Winnipeg, um von Calgary und seinen Badlands die vergletscherten Rockies zu queren, bei Vancouver den Pacific Rim zu erreichen, dann schließlich im Yukon mit dem Klondike und seinem Goldrush-Image zu enden.
Den Leser erwarten Themen wie: Akadien, Natur- und Kulturlandschaften, Geologie, Vegetation, Wale, Weinbau, Ahornsirup, Energiegewinnung, Eisenbahn, Waterfront und Festungsbau, UNESCO-Welterbe, Baseball, Totems und First Nations.Alle Kapitel sind mit weiterführenden Quellenangaben und mit vertiefenden Informationen versehen, die auch separat gelesen werden können.
Das Buch ist mit zahlreichen Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos, Karten und Skizzen illustriert. Ein abschließender Datenanhang komplettiert den Band.

ISBN-10: 3848253488 / ISBN-13: 978-3848253487 Jan. 2013.

Bestellung bei Amazon